Allgemein

´╗┐Bravo Ruhr Nachrichten!

Die SPD Altl├╝nen bedankt sich ausdr├╝cklich bei den Ruhr Nachrichten f├╝r die eindeutige Stellungnahme und ausf├╝hrliche Berichterstattung ├╝ber die Reaktionen von manchen Zeitgenossen auf einen Helfer-Aufruf der Stadt L├╝nen. Wenn man denen im gleichen Jargon antworten wollte, k├Ąme man schnell zu der Aussage: Entzieht ihnen die deutsche Staatsb├╝rgerschaft und schickt sie zu Fu├č und ├╝ber das Mittelmeer als Fl├╝chtlinge nach Syrien. Wollen wir aber nicht. Brauchen wir auch nicht! Denn die anst├Ąndigen B├╝rger sind immer noch in einer sehr deutlichen Mehrheit in diesem Land. Diese Mehrheit muss nur aufwachen und endlich deutlich Stellung beziehen, ob bei Facebook, am Stammtisch oder in Leserbriefen. Und jawohl: ÔÇ×Wir weichen nicht zur├╝ck!ÔÇť

Am 26. Mai w├Ąre auch eine gute Gelegenheit, den politischen Kr├Ąften, die diese Hetzer noch ermutigen und ihnen eine Art Alibi verschaffen, zu zeigen, wo die Mehrheit in diesem Land steht. Bei der Europa-Wahl abstimmen und die Parteien stark machen, die f├╝r ein offenes und solidarisches Europa eintreten.