Allgemein

Pressemitteilung

Petra Dreiskemper einstimmig wiedergewÀhlt

Petra Dreiskemper mit dem Landtagsabgeordneten RĂŒdiger Weiß (5.v.r.) und Teilen des neuen Vorstandes.

Der SPD Ortsverein AltlĂŒnen hat auf seiner Jahreshauptversammlung die bisherige Vorsitzende Petra Dreiskemper einstimmig fĂŒr die nĂ€chsten zwei Jahre im Amt bestĂ€tigt und damit die Anerkennung fĂŒr ihre geleistete Arbeit zum Ausdruck gebracht. Die Wahl leitete der Landtagsabgeordnete RĂŒdiger Weiß, der als europapolitischer Sprecher der SPD Landtagsfraktion auch ĂŒber die Europa-Wahl am 26. Mai sowie ĂŒber Mythen und Vorurteile zu Europa referierte.

UnterstĂŒtzt wird die Vorsitzende von den in der politischen Arbeit erfahrenen RĂŒdiger Billeb und Angela Wegener-Nachtkamp als stellvertretende Vorsitzende. Nachdem Holger Kahl aus persönlichen und Dominik Billeb aus beruflichen GrĂŒnden nicht mehr zur VerfĂŒgung standen, wĂ€hlte der Ortsverein einstimmig mit Sebastian Borchardt und Frank Hugo zwei weitere Stellvertreter, die als frische KrĂ€fte die Überleitung auf die nĂ€chsten Generationen mitgestalten sollen.

Auch Manfred Boblitz als Kassierer und Bruno Sieger als GeschĂ€ftsfĂŒhrer bekamen erneut das Vertrauen aller Mitglieder. Damit hat die Vorsitzende weiterhin zwei langjĂ€hrig erfahrene und bewĂ€hrte UnterstĂŒtzer bei der FĂŒhrung der GeschĂ€fte. Anschließend wurden noch 13 Beisitzer/innen gewĂ€hlt, die den Vorstand komplettieren. Als Revisoren stellten sich Fritz Loll, Arno Metscher und Werner Tischer zur VerfĂŒgung und wurden auch gewĂ€hlt.

Damit sieht sich die SPD AltlĂŒnen gut aufgestellt fĂŒr die anstehenden Wahlen und fĂŒr wichtige Themen im LĂŒner Norden, wie z. B. den Neubau eines GerĂ€tehauses fĂŒr die Feuerwehr, weitere Kita-PlĂ€tze, Neubaugebiet und bessere Nahversorgung in Wethmar Ost.

Ein weiteres wichtiges Thema wurde am Rande der Versammlung heftig diskutiert. Die Verwaltung unserer Stadt hatte in einem Bericht der Ruhr Nachrichten lapidar erklĂ€rt, dass das GebĂ€ude der Realschule AltlĂŒnen nur noch einen Bestandsschutz bis 2022 hat, aber die Umsetzung eines Ratsbeschlusses aus dem letzten Jahr fĂŒr einen Neubau bis dahin nicht möglich sei. Kein Wort fĂŒr die betroffenen Kinder, Lehrer und Eltern, wie es dann weitergehen soll. Die SPD AltlĂŒnen hatte sich bereits einige Jahre vorher fĂŒr einen Neubau ausgesprochen und wird dieses Thema auf der nĂ€chsten Vorstandssitzung erneut aufgreifen und kritische Fragen an den BĂŒrgermeister und seine Verwaltung stellen.