Allgemein

Pressemitteilung

Stellungnahme der SPD Altl├╝nen zum Bericht der Ruhr Nachrichten vom 28. M├Ąrz 2019 ├╝ber den Neubau der Realschule Altl├╝nen

Die SPD Altl├╝nen hat sich auf ihrer j├╝ngsten Vorstandssitzung erneut mit dem Thema Realschule Altl├╝nen besch├Ąftigt. Bereits im Jahr 2013 war der Ortsverein nach einer Besichtigung des Geb├Ąudes zu der Erkenntnis gekommen, dass aufgrund der gro├čen Baum├Ąngel und unter Ber├╝cksichtigung der Anforderungen an einen modernen Unterricht nur ein Neubau in Betracht kommt. Damals schon wurde darauf hingewiesen, dass Politik nicht nur in Sonntagsreden von der Notwendigkeit einer guten Ausbildung unserer Kinder f├╝r eine gute Zukunft unseres Landes sprechen darf, sondern auch Voraussetzungen daf├╝r f├╝r Kinder und Lehrer schaffen muss.

Die gleichen Erkenntnisse sollte auch damals schon die Verwaltung gehabt und gleichzeitig auch gewusst haben, dass die notwendigen Sanierungsma├čnahmen f├╝r den Brandschutz das Zeitfenster f├╝r das Geb├Ąude nur bis 2022 weiter ge├Âffnet haben. Man h├Ątte sich also schon vorbereiten k├Ânnen. V├Âllig unverst├Ąndlich ist dann aber, dass der B├╝rgermeister nach dem Ratsbeschluss im Juli 2018 f├╝r einen Neubau erst einmal eine ÔÇ×FindungskommissionÔÇť einberuft, die die eindeutige Entscheidung des Rates nochmals hinterfragen soll. In der f├╝r die betroffenen Kinder, Eltern und Lehrer wenig sensiblen Erkl├Ąrung in den Ruhr Nachrichten l├Ąsst der B├╝rgermeister dann durch seinen Pressesprecher erkl├Ąren, dass diese Kommission erst im September diesen Jahres, also rund 15 Monaten sp├Ąter, zu einem Ergebnis kommen wird. Mit der Konsequenz, dass dann der Neubau nicht so rechtzeitig fertig werden kann, dass die Sch├╝ler und Lehrer problemlos umziehen k├Ânnen. Teure ├ťbergangsl├Âsungen in Containern sind damit vorprogrammiert.

F├╝r die SPD Altl├╝nen ist dieses Vorgehen des B├╝rgermeisters und seiner Verwaltung unverst├Ąndlich und inakzeptabel. Allerdings ist diese Taktik auch bei der Umsetzung der Ratsbeschl├╝sse zum Neubau von Ger├Ąteh├Ąusern der Feuerwehren zu beobachten. Obwohl eindeutige Ratsbeschl├╝sse vorliegen und auch die erforderlichen Mittel im beschlossenen Haushalt eingestellt sind, kommen diese Vorhaben nicht voran. Erkennt der B├╝rgermeister nicht, dass er mit diesem Verhalten nicht gerade Pluspunkte f├╝r die demn├Ąchst anstehende B├╝rgermeisterwahl sammelt. Oder ist er etwa schon amtsm├╝de?

Die SPD Altl├╝nen fordert den B├╝rgermeister auf, den Neubau der Realschule Altl├╝nen zur Chefsache zu erkl├Ąren und zusammen mit der Verwaltung mit allen Mitteln daf├╝r zu sorgen, dass im Interesse der Kinder, Eltern und Lehrer ein reibungsloser ├ťbergang vom alten Geb├Ąude in den fertigen Neubau m├Âglich wird.