Allgemein

Gedenken der Corona Toten

Rund 200 L├╝ner*innen folgten dem Aufruf des L├╝ner Aktionskreises gegen Rechtsextremismus.

Der Bitte des MdL und Landtagskandidaten der SPD Rainer Schmeltzer, mit Kerzen den Corona Toten zu gedenken, kamen auch Mitglieder des OV Altl├╝nen gerne nach. So setzte der OV Altl├╝nen ein Zeichen gegen die Impfgegner:innen und Verschw├Ârungstheoretiker:innen.

F├╝r den OV Altl├╝nen waren der Vorsitzende Frank Hugo mit Frau Michaela, Manfred Boblitz mit Gattin, Ratsfrau Martina F├Ârster-Teutenberg mit Familie und Ratsherr R├╝diger Billeb dabei.

Nachdem die Gegner der Corona-Ma├čnahmen ihre Veranstaltung in der letzten Woche zum ersten Mal angemeldet hatten, trafen sie diesen Montag erstmals auf eine Gegenveranstaltung. Als sich die Impfskeptiker um 18 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz im Zentrum von L├╝nen versammelten, warteten rund 160 Gegendemonstranten bereits mit Kerzen zum Gedenken der Corona-Toten auf sie.

Landtagsabgeordneter Rainer Schmeltzer, der die Gedenkveranstaltung anmeldete, zeigte sich der Presse gegen├╝ber zufrieden. ÔÇ×Ich habe nicht gez├Ąhlt, aber ich war mit der Anzahl der Teilnehmenden sehr zufriedenÔÇť, so der SPD-Mann ├╝ber seine kurzfristig organisierte Versammlung. ÔÇ×Aus meiner Sicht waren es auf der anderen Seite aber zu vieleÔÇť, richtet Schmeltzer an die Gruppe der Impfskeptiker und betont: ÔÇ×Die Vern├╝nftigen sind mehr.ÔÇť

Es werden bereits Gespr├Ąche gef├╝hrt, wie mit kommenden Veranstaltungen noch mehr Menschen f├╝r eine Teilnahme begeistert werden k├Ânnten. Es wird somit wahrscheinlich nicht die letzte Doppel-Demo auf dem L├╝ner Marktplatz gewesen sein.

146 Corona Tote in L├╝nen und 564 im Kreis Unna sind bereits zu beklagen.

Jede Impfung ist ein┬áAkt der Solidarit├Ąt

Je mehr Menschen gegen Corona geimpft sind, desto gr├Â├čer die Entlastung f├╝r das derzeit stark beanspruchte Gesundheitswesen. Denn eine Corona-Impfung – unabh├Ąngig davon, welcher Impfstoff angewendet wird – senkt das Risiko einer Corona-Erkrankung und bewahrt vor schweren Verl├Ąufen, dem Aufenthalt auf einer Intensivstation┬áund Langzeitfolgen.

Wer sich selbst impfen l├Ąsst, sch├╝tzt gleichzeitig┬áauch andere.┬á

Und: Mit einer Impfung kann man auch diejenigen Personen sch├╝tzen, die bislang nicht geimpft sind und die sich deshalb nicht selbst sch├╝tzen k├Ânnen – also beispielsweise Risikopatienten, S├Ąuglinge oder immunsupprimierte Personen.

Daten aus den Zulassungsstudien und weitere Studien zeigen, dass alle verf├╝gbaren COVID-19-Impfstoffe hochwirksam gegen schwere Verl├Ąufe von COVID-19 sind. Das bedeutet, selbst wenn man erkranken w├╝rde, w├Ąre das Risiko, schwer zu erkranken, sehr gering.

Also: Bitte lasst euch impfen!!!

Wenn eine n├Ąchste Demo-Veranstaltung geplant ist, teilen wir euch dies hier entsprechend mit.