Allgemein

Pressemeldung

SPD Altl├╝nen: Gefahr nicht nur f├╝r Schulkinder an Laakstra├če und Leezenpatt

Der Vorstand der SPD Altl├╝nen hat sich in den letzten Sitzungen ausf├╝hrlich mit dem aktuellen Thema Gefahrenpunkt Laakstra├če ÔÇô Leezenpatt besch├Ąftigt. Recherchen vor Ort zeigen, dass dort bereits erheblicher Aufwand betrieben wurde, um die Radfahrer beim Queren der Laakstra├če zu sichern und als bevorrechtigte Teilnehmer am Verkehr auszuweisen. Trotzdem ist es j├╝ngst dort zu einem Unfall mit einem Kind auf dem Fahrrad gekommen. Daher begr├╝├čt die SPD Altl├╝nen den Antrag der SPD- Fraktion an die Verwaltung, diesen Gefahrenpunkt nochmals kritisch auf Verbesserungsma├čnahmen zu ├╝berpr├╝fen.

Bei den Recherchen vor Ort ist den Vorstandsmitgliedern aber auch aufgefallen, dass es dort f├╝r Fu├čg├Ąnger, die die Laakstra├če ├╝berqueren wollen, keine Regelung gibt. Sie m├╝ssen warten bis sich eine L├╝cke im Verkehrsfluss ergibt. ÔÇ×Da hier aber auch viele Kinder zu Fu├č auf dem Weg zur oder von der Schule unterwegs sind, ist das ein unhaltbarer ZustandÔÇť, so der Vorsitzende Frank Hugo. Aber auch Erwachsene sind unsicher und queren, wie beobachtet wurde, die Laakstra├če sogar auf der roten Markierung f├╝r Radfahrer. Daher sollte hier schnellstens mindestens ein Zebrastreifen neben der roten Markierung f├╝r die Fahrradfahrer angelegt werden. Dieser w├╝rde auch die Signalwirkung f├╝r die Autofahrer auf diesen Kreuzungspunkt erh├Âhen. Die┬á SPD Altl├╝nen fordert sogar zwei Zebrastreifen rechts und links neben der roten Markierung, da dann die Signalwirkung in beide Richtungen der Laakstra├če mit relativ geringem Aufwand noch deutlicher erh├Âht werden k├Ânnte. F├╝r die Sicherheit der schw├Ącheren Verkehrsteilnehmer, insbesondere der Kinder, sollte nichts unversucht bleiben.

Au├čerdem sollte darauf hingewirkt werden, dass die Einsehbarkeit f├╝r die Autofahrer auf den Leezenpatt gro├čz├╝gig m├Âglich ist, da Jugendliche oder Pedelec-Fahrer oft mit hohen Geschwindigkeiten auf die Laakstra├če zufahren. Des Weiteren sollten die taktilen Hinweise f├╝r Sehbehinderte durch Sachkundige z.B. des Behindertenbeirates ├╝berpr├╝ft werden, da diese auch bei der Querung des Leezenpatts durch schnelle Radfahrer gef├Ąhrdet sind. Der SPD Ortsverein bittet die Verwaltung zus├Ątzlich zu pr├╝fen, ob die Beschilderung auf der Laakstra├če an dieser Stelle nicht auf die wesentlichen Hinweise reduziert werden kann, da hier sich nicht wenige Autofahrer ├╝berfordert f├╝hlen d├╝rften.

Es ist aber leider auch so, dass noch so viele zus├Ątzliche Ma├čnahmen Unf├Ąlle durch Unaufmerksamkeit oder mutwilliges Missachten von Regeln nicht verhindern k├Ânnen. Daher fordert die SPD Altl├╝nen alle Teilnehmer am Verkehr zu einem aufmerksamen und r├╝cksichtsvollen Verhalten auf. Dabei sollten die ÔÇ×St├ĄrkerenÔÇť mehr auf die ÔÇ×Schw├ĄcherenÔÇť, und hier besonders auf die Kinder, R├╝cksicht nehmen.